Position 7: "Milch"

Silbenzahl der Realisierung des Lexems Milch und Realisierung des velaren/palatalen Konsonanten (POS7_MILCH_Silbenzahl_K)

Abkürzung in der Datentabelle Beschreibung der Variante Anmerkungen, Beispiele
1 einsilbige Realisierung ohne velaren/palatalen Konsonanten im Silbenauslaut Beispiel: Müh (19256 Laimbach)
1-ch einsilbige Realisierung mit palatalem Frikativ [ç] im Auslaut Beispiel: Mülch (18745 Zistersdorf)
1-k einsilbige Realisierung mit velarem Plosiv [k] im Auslaut

Beispiel: Miälk (23205 Ickern)

Diese Variante ist für den österreichisch-bairischen Raum nicht relevant!

2 zweisilbige Realisierung ohne velaren/palatalen Konsonanten Beispiel: Mülli (18488 Sallapulka)
2-ch zweisilbige Realsierung mit velarem oder palatalem Frikativ ([x] oder [ç]) im Auslaut bzw. Sprossvokal zwischen Lateral und Frikativ Beispiel: Milach (44042 Molzbichl)

Realisierung von mhd. /i/ im Lexem Milch (POS7_MILCH_MHDi)

Abkürzung in der Datentabelle Beschreibung der Variante Anmerkungen, Beispiele
i Realisierung als [ɪ]  
ü Realisierung mit Lippenrundung als [y] Diese Variante sollte bei Auswertungen zur /l/-Vokalisierung mitberücksichtigt werden.
o/u Realisierung mit anderen Vokalen Dabei handelt es sich um wenige Belege, die aktuell (v 0.1) noch nicht ausreichend systematisiert und daher zusammengefasst werden.
ia Realisierung als Dipththong /ia/ Diese Variante ist für den österreichisch-bairischen Raum nicht relevant!

/l/-Vokalisierung im Lexem Milch (1-silbige Realsierungen) (POS7_MILCH_lvok)

Ausschließlich Sätze, die bei Variable "POS7_MILCH_Silbenzahl_K" Variante "1-ch" oder "1-k" aufweisen, werden im Hinblick auf diese Variable annotiert.

Abkürzung in der Datentabelle Beschreibung der Variante Anmerkungen, Beispiele
x nicht annotiert / nicht zutreffend  
lat Der Lateral wird graphisch repräsentiert <l>, eine /l/-Vokalisierung also nicht greifbar.  
lat+ Der Lateral wird zwar graphisch repräsentiert, jedoch in Klammern gesetzt <(l)> oder durch einen unbetonten oberen Vokal ergänzt <oil>, wodurch auf eine Vokalisierung oder eine Zwischenstufe geschlossen werden kann.  
vok Der Lateral wird graphisch nicht repräsentiert, wodurch von einer Vokalisierung auszugehen ist.  

Vorstufe in der Annotation der beiden vorangehenden Variablen (POS7_MILCH_MHDi_lvok)

Diese Variable bildete eine Vorstufe für die beiden vorangehenden Variablen "POS7_MILCH_MHDi" und "POS7_MILCH_lvok". Sie wird beibehalten, um die Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten. Die in der entsprechenden Spalte eingetragenen Variablen bestehen aus einer möglichst direkten, wenig normalisierten Wiedergabe der graphischen Sequenz des Stammvokals (und des Laterals) im Substativ Milch.


Revision #3
Created Mon, May 10, 2021 2:34 PM by Agnes Kim
Updated Tue, Jul 6, 2021 6:46 AM by Agnes Kim