"auf" (+AKK) als intentionales Ziel (INTT) von Bewegungsverben

1. Beispiele und Belege

1.1 Beispiele und Belege nach Quellen

DiÖ alternative, "standarddeutsche" Variante slawische Variante Quelle
(1) auf Schwämme gehen in die Schwämme gehen

 

Masařík 1998: 140
(2) auf Holz gehen ins Holz gehen

 

Masařík 1998: 140
(3) auf (ein) Bier gehen zum Bier gehen (lt. Quelle A)

tsch. na pivo (Quelle A)

Schuchardt 1884: 115 (A); Schuchardt 1886: 347 (B); Masařík 1998: 140 (C)
(4) auf Wein gehen  

 

Schuchardt 1886: 347
(5) auf den Flam gehen bummeln

flamendrovati, flámovati, flandati

Schuchardt 1886: 337

 

1.2 Anmerkungen aus den Quellen

Sämtliche der Belege werden von den sie nennenden Autoren dem tschechisch-deutschen Kontaktraum zugewiesen. Schuchardt (1884: 115) markiert Beleg (3) als "tschecho-deutsch", schreibt den Beleg also einer Person mit tschechischer Erstsprache zu, Er ergänzt jedoch, dass ihm "derlei auch unter den Deutschen verbreitet zu sein [scheint] und da vielleicht von slawischer Einwirkung unabhängig; vgl. auf die Hochzeit gehenauf einen Löffel Suppe einladenauf einen Trunk bei Jemandem sein u. s. w."
(Schuchardt 1884: 115–116; Hervorhebungen A.K.; zu intentionalen Argumenten vgl. hier). In Schuchardt (1886: 347) ergänzt und spezifiziert er, Belege wie (3) und (4) seien "bei den deutsch-böhmischen Bauern ganz gewöhnlich" (Hervorhebungen A.K.). Ob er damit nur die deutschsprachige Landbevölkerung Böhmens oder auch jene Mährens bleibt, kann nicht erschlossen werden.

Beispiel (5) hebt sich von den restlichen dadurch ab, dass es von Schuchardt (1886: 337) nicht im Kontext von Kontaktphänomenen mit Präpositionen, sondern im Kontext von Entlehnungen Erwähnung findet. Er leitetet es von tschech. flámovati, flandati 'bummeln, umherziehen' zum Substativ flamendr, fláma 'Bummler, Randalierer' her.

Masařík (1998) befasst sich aus historischer Perspektive mit dieser deutschsprachigen Landbevölkerung Südmährens. Er verortet die von ihm genannten Belege (1–3) in den "sprachgrenznahen und gemischtsprachigen Gebieten" (Masařík 1998: 140).

 

2. Hinweise/Ergebnisse für Untersuchungen

Dieser Teil ist aktuell in Arbeit.

2.1 Plausibilität

 

2.2 Diachrone Aspekte

 

2.3 Areale Aspekte

 

2.4 Diastratische Aspekte

 

2.5 Bekannte Studien

 

2.6 Nächste Schritte

Text und Bearbeitung: Agnes Kim

Revision #6
Created Sat, Nov 28, 2020 6:41 PM by Agnes Kim
Updated Tue, Mar 2, 2021 12:42 PM by Agnes Kim